Seite auswählen

Es ist eine Weile her… ich weiß… Ich bin nicht verschwunden oder so…ich hatte nur ein sehr hektisches zweites Halbjahr. Ich habe auch nicht aufgehört zu kochen und leckere Dinge auszuprobieren… Ich habe einiges kreiert, und auch Bilder gemacht, hatte aber weder Zeit noch Muse, sie zu posten . Also, hier bin ich wieder… und weiter geht’s mit einem leckeren, nährstoffreichen Pastagericht für die Wintermonate!

Rosenkohl wurde hier schon des öfteren vorgestellt und zu leckeren Gerichten verarbeitet! Interessanterweise haben 100 g davon 3,38 g Protein, 3,80 g Ballaststoffe (ca. 10% der empfohlenen Tagesmenge) and natürlich null (!) Cholesterin. Klickt einfach hier, um mehr zu diesem wunderbaren Gemüse zu erfahren.

Zutaten für zwei hungrige Seelen oder für vier als Vorspeise:

  • 250 g Linguine (oder Spaghetti)
  • 500 g Rosenkohl (gewaschen und gesäubert)
  • 2-3  EL Cashew Dip (erstellt aus 250 g Cashews, 1 TL Meersalz, 200 ml Wasser,  2 EL Hefeflocken, 1 TL Essig; idealerweise Aceto Balsamico)
  • 100 g Räuchertofu mit Kräutern, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 EL Olivenöl, extra vergine
  • 1 TL Zitronensaft
  • Meersalz, schwarzer Pfeffer

Den Cashew Dip herstellen (alle Zutaten in einem High-Speed Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten). 2-3 EL für dieses Gericht verwenden, den Rest im Kühöscharnk aufbewahren und anderweitig verwenden.

Wasser in einem großen Pastatopf zum Kochen bringen. Den Rosekohl für 5 min kochen. Abseihen und abkühlen lassen. Das Kochwasser für die Pasta behalten. Den Rosenkohl etwas abkühlen lassen, und dann die Röschen halbieren.

Das Wasser nochmal aufkochen, die Pasta hineingeben und „al dente“ kochen.“ In der Zwischenzeit Olivenöl in eine große Pfanne geben, die halbe Menge der Rosenkohlhälften zusammen mit den Tofuwürfeln bei mittlerer Hitze anbraten. Zur Seite stellen und warm halten.

Parallel dazu die 2-3 EL Cashew Dip mit der anderen Hälfte des Rosenkohls und etwas Kochwasser mixen, etwas Salz und Zitronensaft zugeben, Nur soviel Kochwasser zugeben, um eine cremige Konsistenz zu erlangen.

Dann die Pasta abgießen und mit der Sauce mischen. Auf tiefe Pastateller verteilen. Die angebratenen Rosenkohlhälften und Tofustückchen darauf verteilen, mit etwas schwarzem Pfeffer würzen.

Sofort servieren, und genießen!

Weinempfehlung:
Hirschhof Rosé, via Delinat